IPAktuell „Politischer Aschermittwoch“

Parteipolitische Reden finde ich oft verletzend, polemisch und nichts sagend. Gestern lass ich in Auszügen eine Rede, die mir gefallen hat. Man lese diese ohne die von mir gesetzten Klammern und frage sich, von wem die Rede sein könnte? Unter den richtigen Einsendungen verlosen wir 3 Bücher von Josef Rattner und Gerhard Danzer: „Geschichte und Psychoanalyse“.

Es gehe angesichts der (politischen) Lage nicht darum, „permanent zu fragen, was macht der andere falsch“, (sagte ...) „sondern es geht für jeden (und in jeder Partei) darum zu fragen, was kann ich (für dieses Land) tun, denn das ist (die) Aufgabe (von Politik): zu dienen und nicht rumzumosern.“
(Deswegen seien deutliche Worte mehr angebracht als in anderen Jahren.) Es gehe aber nicht um „Verleumdungen und Unterstellungen“, sondern „es geht darum, dass wir wieder lernen, uns gegenseitig zu achten, uns zuzuhören und auch das Gute beim anderen zu sehen und nicht nur das Schlechte“
(verlangte ...).

In diesem Sinne eine gute „Fastenzeit”,
frei von Vorwürfen gegen andere und sich selbst
Holger
IPA Suisse Coaching GmbH
mit Sitz in Baden / Aargau CH
Handelsregistergericht Aarau
CH-400.4.025.611-1
Geschäftsführender Gesellschafter:
Holger Przybyla
CH (078) 707 37 00
D (0172) 655 37 00